Hebamme/Entbindungspfleger

" alt="" />

Hebamme/Entbindungspfleger

Hebammen/Entbindungspfleger betreuen werdende Mütter während der Schwangerschaft und bei der Entbindung. Zusätzlich versorgen sie Mutter und Kind nach der Geburt. Hebammen führen Vorsorgen und Geburtsvorbereitungen durch, betreuen, beraten Geburt sowie Wochenbett und bieten Rückbildungsmaßnahmen an. So sorgen sie für eine optimale Betreuung der Frauen und Familien rund um den Nachwuchs.

Die Ausbildung an der Berufsfachschule für Hebammendauert drei Jahre und orientiert sich an der Ausbildungs- und Prüfungsordnung für Hebammen und Entbindungspfleger, HebAPrV, und der Europäischen Richtlinie 2005/36/EC mit dem bayerischen Lehrplan. Im Rahmen der praktischen Lehrzeit erhalten die Auszubildenden eine umfassende Ausbildung sowohl im Kreißsaal als auch im operativen Bereich des Kreißsaals, auf der Wochenstation, in der Kinder- und Jugendklinik sowie in der Gynäkologie. Dabei lernen sie auch das Gebiet der Pränataldiagnostik, Ausprägung und Folgen von Frühgeburtlichkeit und fetalen Erkrankungen kennen. Wichtig in diesem Beruf sind manuelle Geschicklichkeit, Flexibilität, Zuverlässigkeit, Verantwortungsbewusstsein sowie ein hohes Maß an Einfühlungsvermögen.

Ausbildung an der Berufsfachschule für Hebammen

Ausbildungsbeginn:

1. Oktober 2018

Bewerbung:

1. November 2017 bis 31. Januar 2018

Voraussetzung:

mittlerer Schulabschluss

Ausbildungsdauer:

3 Jahre

Abschluss:

staatliche Prüfung

Ansprechpartnerin /
Bewerbungen an:

Angelika Schrader
hebammenschuleatuk-erlangen.de

Website:

www.hebammen.bszg-erlangen.de
 
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
 
 
Bitte tragen Sie Ihren Namen und gültige E-Mail-Adresse(n) ein!
X zum Schließen

Zusammenfassung