Sprechstunden-Wegweiser

" alt="" />

Bewegungsambulanz

Spezialsprechstunde

Zeiten

Montag: 8.00-11.00 Uhr, 13.00-15.00 Uhr bzw. nach Vereinbarung

Ort

Kopfkliniken
Schwabachanlage 6
91054 Erlangen

Raum

EG

Terminvergabe

nur nach Absprache

Kontakt für Terminvergabe

Montag bis Donnerstag: 8.30--13.00 Uhr
Freitag: 8.30--12.00 Uhr

Telefon: 09131 85-34455
E-Mail: bewegungsstoerungenatuk-erlangen.de

Hinweis

Was muss mitgebracht werden?

  • Überweisungsschein von einem Facharzt für Neurologie
  • Chipkarte der Krankenkasse
  • Alle wichtigen Befunde und Unterlagen
  • genügend Zeit

Die Behandlung erfolgt ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarung. Die Termine sollten grundsätzlich von einem Arzt – vorzugsweise einem Facharzt für Neurologie – vereinbart werden. Bitte haben sie Verständnis, dass aufgrund der großen Nachfrage Wartezeiten entstehen können.

In der Bewegungsambulanz wird das gesamte Spektrum hypokinetischer und hyperkinetischer Bewegungsstörungen behandelt. Der Schwerpunkt der Bewegungsambulanz liegt in der Versorgung von Patienten mit Parkinson-Syndromen, Tremor, der Huntington Erkrankung und Hereditärer Spastischer Spinalparalyse. Zusätzlich werden Patienten mit Restless-legs Syndrom und Ataxien behandelt.

Das Zentrum für Seltene Bewegungserkrankungen der Bewegungsambulanz betreut insbesondere Patienten mit seltenen genetischen und erworbenen Bewegungsstörungen wie der Huntington Erkrankung und der Hereditären Spastischen Spinalparalyse. Ein gesonderter Schwerpunkt ist hierbei die Beratung, Versorgung und Betreuung von Anlageträger und Patienten mit der Huntington Erkrankung und sonstigen choreatiformen Bewegungsstörungen in der Huntingtonambulanz.

Unsere Patienten werden in enger Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Kollegen individuell und kontinuierlich betreut. Dabei stehen unseren Patienten alle modernen diagnostischen Verfahren einer Universitätsklinik zur Verfügung. Neben der klinischen und apparativen Diagnostik wird eine auf die individuellen Bedürfnisse angepasste Therapie angeboten, die den medikamentösen und physiotherapeutischen, aber auch den sozialen und familiären Aspekten des Patienten gerecht werden soll. Auch beraten und betreuen wir Parkinson Patienten die invasive Therapieverfahren wie Apomorphinpumpe, DuodopaPumpe oder eine Tiefe Hirnstimulation benötigen. Auch Patienten mit Tiefer Hirnstimulation bei den Erkrankungen Essenzieller Tremor und Dystonie werden in unserer Ambulanz vollumfänglich betreut.

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an klinischen Studien, um Krankheitsursache und Verlauf besser zu verstehen und neue Therapieoptionen zu entwickeln.

Die Bewegungsambulanz dient als Referenzzentrum für die Region Franken und Nordbayern. Es bestehen gute und intensive Kontakte zu den Regionalgruppen der Deutschen Parkinson-Vereinigung sowie der Deutschen Huntington Hilfe. Es werden in Zusammenarbeit mit der Deutschen Parkinson-Vereinigung und der Deutschen Huntington Hilfe jährlich Informationsveranstaltungen über aktuelle Themen zu den jeweiligen Erkrankungen angeboten.


zurück zur Sprechstundenübersicht
 
Sprechstundensuche
Qualitätsbericht

QM-Bericht 2017