Kinderklinik

" alt="" />

Stationsübersicht der Kinder- und Jugendklinik

Die Stationen KI-1C, KI-3C und (Allgemeinstationen) und die KI-I (Intensivstation) bieten insgesamt Platz für die Versorgung von mehr als 70 Patienten im stationären Bereich. Hierzu ergänzt die KI-HSA (Hochschulambulanz) und die KI-TAG (Tagesklinik) der Kinderklinik mit ihren verschiedenen Sprechstunden die pflegerische Versorgung der Patienten im ambulanten und teilstationären Bereich.

Schwerpunkte des Fachbereichs

Auf den Stationen der Allgemeinpädiatrie werden Patientinnen und Patienten mit allgemeinpädiatrischen Krankheitsbilden versorgt.

Die Behandlungsschwerpunkte sind:

  • Infektionserkrankungen wie Pneumonie, Gastroenteritis, Meningitis und Varizellen
  • Mucoviszidose
  • Morbus Crohn und Colitis Ulcerosa
  • Epilepsien
  • Entwicklungsstörungen
  • neuroimmunologische Krankheitsbilder
  • neurochirurgische Eingriffe
  • Diabetes mellitus Typ I

Kinderonkologie

Die Station KI-2C (Allgemeinstation) sowie die KI-KMT (Transplantationseinheit) bietet insgesamt Platz für die Versorgung von mehr als 10 Patienten im stationären Bereich. Hierzu ergänzt die KI-ONA (Onkologische Hochschulambulanz) und die KI-ONT (Onkologische Tagesklinik) der Kinderklinik mit ihren verschiedenen Sprechstunden die pflegerische Versorgung der Patienten im ambulanten und teilstationären Bereich.

Schwerpunkte des Fachbereichs

Auf den Stationen der Kinderonkologie werden Patientinnen und Patienten mit onkologischen Krankheitsbildern versorgt.

  • Behandlung solider Tumore
  • Lymphome
  • verschiedene Formen der Leukämie
  • autologe und allogene inklusive haploidenter Transplantationen von Knochenmark
  • Transplantation peripheren Blutstammzellen und Nabelschnurstammzellen bei Hochrisikoleukämien
  • Behandlung nicht-maligner hämatologischer Erkrankungen und angeborenen Immundefekten

Neonatologie

Die Stationen KI-NEO2 (Allgemeinstation) und die KI-NEO (Intensivstation) bieten insgesamt Platz für die Versorgung von 30 Patienten im stationären Bereich. Hierzu ergänzt die KI-HSA (Hochschulambulanz) der Kinderklinik mit ihren verschiedenen Sprechstunden die pflegerische Versorgung der Patienten im ambulanten Bereich.

Schwerpunkte des Fachbereichs

Auf den Stationen der Neonatologie (Level 1) werden Frühgeborene und Risikoneugeborene mit verschiedenen Krankheitsbildern versorgt.

  • Diagnostik und Korrektur der Fehlbildungen in Zusammenarbeit mit Kinderchirurgie, Kinderurologie, Herzchirurgie, Orthopädie, Neurochirurgie, Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie und plastischer Chirurgie
  • Betreuung des Kreißsaals der Frauenklinik
  • Betreuung von Risikogeburten vor, während und nach der Geburt
  • Kinderärztliche Beratung bei Pränataldiagnostik
 
Pflegedienstleitung

Frauenklinik, Kinderklinik

Helga Bieberstein
Visitenkarte
Direktlink Klinik

Webseite der Kinderklinik

 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
 
 
Bitte tragen Sie Ihren Namen und gültige E-Mail-Adresse(n) ein!
X zum Schließen

Zusammenfassung