Veranstaltungen

" alt="" />

Gewissenhaft in der Klinik? Konflikte an Lebensgrenzen

140. Sitzung des Ethikkomitees

Das Gewissen des Menschen gilt als die moralische Instanz. In großen Kliniken kann es dabei immer wieder zu heiklen Gewissenskonflikten kommen, insbesondere im Kontext der modernen Medizin und Pflege oder wenn individuelle Wertvorstellungen mit den institutionellen Abläufen kollidieren. Häufig betrifft dies die Grenzen menschlichen Lebens: Wie steht man zur Durchführung von Schwangerschaftsabbrüchen? Kann man die Therapieentscheidungen in bestimmten Fällen mittragen? Sollen sich Ärztinnen und Ärzte in Zukunft bei assistiertem Suizid beteiligen? In allen Bereichen geht es um Gewissensfragen und die moralische Begründung guten Handelns.

Beteiligte Einrichtungen und Zielgruppen

Der Workshop ist eine Kooperationsveranstaltung des Klinischen Ethikkomitees am Universitätsklinikum Erlangen und der Professur für Ethik in der Medizin der FAU Erlangen-Nürnberg in Zusammenarbeit mit dem Emerging Field Projekt "Human Rights in Healthcare" (FAU). Es sollen strukturelle Fragen thematisiert und an Hand von Beispielen diskutiert werden. Das Forum dient der Fortbildung für Ärztinnen und Ärzte, Pflegende und andere interessierte Berufsgruppen. Ziel ist eine transparente Darstellung von ethischen Aspekten sowie die Verbesserung von Patientenversorgung und klinischen Entscheidungsprozessen.

Das Klinische Ethikkomitee Erlangen

Das Klinische Ethikkomitee (KEK) ist eine Einrichtung des Universitätsklinikums Erlangen. Es versteht sich als Diskussionsforum für ethische Fragestellungen, die sich aus der Patientenversorgung im klinischen Alltag ergeben. Es hilft dabei, Behandlungsentscheidungen in schwierigen klinischen Situationen zu reflektieren und angemessen zu begründen.

Anlaufstelle für Fallberichte

Das Klinische Ethikkomitee fungiert als Kontaktstelle, um Berichte zu Erfahrungen mit ethischen Problemen der Patientenbetreuung zu sammeln. Im Rahmen des Workshops werden typische Problemkonstellationen vorgestellt und aus verschiedenen Berufsperspektiven sowie aus Sicht der Ethik wie auch der Menschenrechte erörtert.

Datum

Datum: 20.05.2015
Uhrzeit: 17.00 - 20.15 Uhr

Raum

Hörsäle Medizin

Adresse

Ulmenweg 18
91054 Erlangen

Hinweis zum Veranstaltungsort: Barrierefreier Zugang, Barrierefreies WC über Aufzug Nr. 19 erreichbar, Induktionsschleife für Hörgeschädigte in Reihe 2-7.

Zielgruppe

  • Medizinisches Fachpersonal
  • Pflegekräfte
  • Ärzte

Downloads

Einrichtungen

http://www.ethikkomitee.med.uni-erlangen.de



zurück zu Veranstaltungen
 
Pressesprecher

Johannes Eissing

Telefon: 09131 85-36102
            0160 909 13 697
E-Mail: presseatuk-erlangen.de

Nachrichtensuche
Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein
Termine

Veranstaltungskalender

MoDiMiDoFrSaSo
31 01 02 03 04 05 06
07 08 09 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 01 02 03
Veranstaltungssuche
 
 
 
 
Bitte tragen Sie Ihren Namen und gültige E-Mail-Adresse(n) ein!
X zum Schließen

Zusammenfassung