Pressemitteilungen

" alt="" />
Anästhesie, Uni-Klinikum

Der Schwerstverletzte im Fokus

21. Notfallmedizinische Tage am 25. und 26. November 2016 bieten Theorie- und Praxiswissen für den Ernstfall

Zum 21. Mal treffen sich in Erlangen Notfallmediziner, Rettungssanitäter und Interessierte zu den Notfallmedizinischen Tagen. In diesem Jahr steht die zweitägige Veranstaltung unter dem Motto "Polytrauma", das vor allem im Winter, wenn die Straßen durch Schnee und Eis gefährlicher für alle Verkehrsteilnehmer werden, ein präsentes Thema ist. Veranstalter sind wieder die Anästhesiologische Klinik (Direktor: Prof. Dr. Dr. h. c. Jürgen Schüttler) des Universitätsklinikums Erlangen und der Förderkreis für Anästhesie, Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie Erlangen e. V. Große und kleine Interessierte können sich am Samstag, 26.11.2016, auf dem Erlanger Rathausplatz über die verschiedenen Rettungsorganisationen der Europäischen Metropolregion Nürnberg informieren und Notfallfahrzeuge von Nahem erkunden.

Ist in Zeitungsberichten von Verkehrsunfällen mit Schwerstverletzten die Rede, dann ist meist das Polytrauma gemeint: gleichzeitig entstandene Verletzungen, die in ihrer Kombination lebensbedrohlich für den Betroffenen sind. Für Rettungssanitäter und Notfallmediziner gilt es in solchen Fällen, nicht nur schnell zu handeln, sondern auch die Schwere der einzelnen Schäden zu bewerten und zu entscheiden, welche zuerst zu versorgen sind. Die Notfallmedizinischen Tage in Erlangen sind mittlerweile zu einer der größten deutschen Informations- und Weiterbildungsveranstaltungen auf diesem Fachgebiet gewachsen. In diesem Jahr kommen rund 700 Teilnehmer in die Hugenottenstadt, um gemeinsam zu diskutieren, in Vorträgen zu lernen und im wirklichkeitsnahen Notfallszenario "Das polytraumatische Kind" am Modell für den Ernstfall zu üben.

Öffentliche Ausstellung am Samstag

Am Freitag, 25.11.2016, findet das Programm für die angemeldeten Fachbesucher im Simulations- und Trainingszentrum der Anästhesie, Krankenhausstraße 12, sowie in den Hörsälen Medizin, Ulmenweg 18, statt. Vertreter der Medien sind herzlich eingeladen. Am Samstag, 26.11.2016, werden die Notfallmedizinischen Tage in der Heinrich-Lades-Halle, Rathausplatz 1, fortgeführt. Hier wird es auch für alle weiteren Interessierten spannend: Zwischen 8.30 und 16.00 Uhr stellen verschiedene Hilfsorganisationen im Foyer ihr Leistungsspektrum vor. Auf dem Rathausplatz können außerdem Rettungsfahrzeuge besichtigt werden.

Die 21. Erlanger Notfallmedizinischen Tage werden in Zusammenarbeit mit Erlanger Hilfsorganisationen, der Arbeitsgemeinschaft der in Bayern tätigen Notärzte, den Ärztlichen Leitern des Rettungsdiensts Bayern und der Bayerischen Landesärztekammer - Akademie für ärztliche Fortbildung angeboten.

Weitere Informationen:

Prof. Dr. Dr. h. c. Jürgen Schüttler
Telefon: 09131 85-33677
E-Mail: juergen.schuettleratfau.de

Veranstaltungsprogramm

Zu den Pressemitteilungen
 
Nachrichtensuche
Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein