Pressemitteilungen

" alt="" />
Apotheke, Uni-Klinikum

Für Sicherheit und Qualität

Prof. Dr. Frank Dörje in die Arzneimittelkommission der Deutschen Apotheker berufen

Alle vier Jahre setzt sich die Arzneimittelkommission der Deutschen Apotheker (AMK) neu zusammen. Eines der 21 Mitglieder ist jetzt auch Prof. Dr. Frank Dörje, Chefapotheker des Universitätsklinikums Erlangen. "Ich freue mich auf die vielfältigen Aufgaben als Kommissionsmitglied und vor allem auf die Zusammenarbeit mit den Kollegen", sagt Prof. Dörje. "Unser gemeinsames Ziel ist die Maximierung der Arzneimittelsicherheit in Deutschland."
Prof. Dr. Frank Dörje, Chefapotheker des Universitätsklinikums Erlangen. Foto: Uni-Klinikum Erlangen

Alle vier Jahre setzt sich die Arzneimittelkommission der Deutschen Apotheker (AMK) neu zusammen. Eines der 21 Mitglieder ist jetzt auch Prof. Dr. Frank Dörje, Chefapotheker des Universitätsklinikums Erlangen. „Ich freue mich auf die vielfältigen Aufgaben als Kommissionsmitglied und vor allem auf die Zusammenarbeit mit den Kollegen“, sagt Prof. Dörje. „Unser gemeinsames Ziel ist die Maximierung der Arzneimittelsicherheit in Deutschland.“

Die AMK ist ein Fachausschuss der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände e. V. und setzt sich aus Experten aller Gebiete der Pharmazie zusammen. Mit vertreten sind außerdem Spezialisten aus der Pharmakologie, Toxikologie, Kardiologie, Intensivmedizin, Anästhesie und Onkologie. Im Fokus der AMK steht die Gewährleistung der Arzneimittelsicherheit und -qualität gemäß dem deutschen Arzneimittelgesetz. Zu diesem Zweck steht die Kommission allen deutschen Apothekern als Kontaktstelle zur Verfügung, um Arzneimittelrisiken zu melden. Bei Verdacht auf Qualitätsmängel eines Medikaments koordiniert die AMK die Untersuchung des Präparats im eigenen Zentrallabor und übermittelt die Ergebnisse an die Bundesbehörden. Über ein Informationssystem, das die AMK bundesweit mit allen Apotheken verbindet, können bei Bedarf bedenkliche Medikamente schnell aus dem Verkauf genommen werden.

Weitere Informationen:

Prof. Dr. Frank Dörje
Telefon: 09131 85-33591
E-Mail: frank.doerjeatuk-erlangen.de  

Zu den Pressemitteilungen
 
Nachrichtensuche
Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein
 
 
 
 
Bitte tragen Sie Ihren Namen und gültige E-Mail-Adresse(n) ein!
X zum Schließen

Zusammenfassung