Pressemitteilungen

" alt="" />
Allgemeinmedizin, Uni-Klinikum

Kompetenzzentrum Weiterbildung Bayern gegründet

Federführung und Koordination liegt beim Erlanger Allgemeinmedizinischen Institut

Die Bayerische Landesärztekammer (BLÄK), die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns (KVB), die Koordinierungsstelle Allgemeinmedizin (KoStA), der Bayerische Hausärzteverband e.V. (BHÄV) und die Lehrstühle für Allgemeinmedizin der Universitäten in München und Erlangen-Nürnberg arbeiten gemeinsam im neu gegründeten Kompetenzzentrum Weiterbildung Bayern. Die Angebote des Kompetenzzentrums zielen auf die inhaltliche Qualität der Weiterbildung Allgemeinmedizin und ergänzen die bereits bestehenden Maßnahmen der Kooperationspartner zur Sicherung der hausärztlichen Versorgung in Bayern.

Für zukünftige Hausärztinnen und Hausärzte werden unter dem Dach des Kompetenzzentrums regelmäßige, die Weiterbildung begleitende Seminare angeboten. Jedem Teilnehmer soll die Möglichkeit von vier ganztägigen Veranstaltungen pro Jahr angeboten werden. Zunächst finden die Begleitseminare in München, Nürnberg und Würzburg statt. Ab 2018 wird das Angebot auch auf weitere Standorte wie beispielsweise Regensburg ausgeweitet. Zusätzlich wird ein Mentoringprogramm aufgelegt: Jedem jungen Kollegen in Weiterbildung soll ein erfahrener hausärztlicher Kollege zur Seite gestellt werden. Das Kompetenzzentrum bietet zudem Train-the-Trainer-Seminare für weiterbildungsbefugte Ärzte an, um diese in ihrer Rolle zu stärken und so die Qualität der Weiterbildung in der Praxis zu optimieren.

Das Allgemeinmedizinische Institut des Universitätsklinikums Erlangen hat die Federführung und Koordination übernommen. "Das Kompetenzzentrum Weiterbildung Bayern ist eine wichtige Einrichtung, um über eine verbesserte Qualität der Weiterbildung den ärztlichen Nachwuchs für die Allgemeinmedizin zu motivieren", so Dr. Marco Roos, Leiter des Kompetenzzentrums. "Ich bin froh, dass hier in Bayern alle Kooperationspartner an einem Strang ziehen und einen wichtigen Beitrag zur Sicherung der hausärztlichen Versorgung in Bayern leisten."

Die Angebote des Kompetenzzentrums Weiterbildung Bayern sind für die jungen Ärztinnen und Ärzte kostenfrei. Die Finanzierung erfolgt auf Basis des § 75a SGB V gemeinsam durch Krankenkassen und Kassenärztliche Vereinigung.

Weitere Informationen:

Dr. Marco Roos
Telefon: 09131 85-31140
E-Mail: marco.roosatuk-erlangen.de

Zu den Pressemitteilungen
 
Nachrichtensuche
Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein
 
 
 
 
Bitte tragen Sie Ihren Namen und gültige E-Mail-Adresse(n) ein!
X zum Schließen

Zusammenfassung