Pressemitteilungen

" alt="" />
Uni-Klinikum, Medizinische Fakultät

Patientenverfügungen in der Praxis

Workshop des Klinischen Ethikkomitees am 6.6.2018 - Anmeldung noch möglich

"Zählt mein Wille? Patientenverfügungen in der Praxis" - Zu diesem Forum laden das Klinische Ethikkomitee am Universitätsklinikum Erlangen und die Professur für Ethik in der Medizin der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg am Mittwoch, 6. Juni 2018, von 16.00 bis ca. 19.30 Uhr, in die Hörsäle Medizin, Ulmenweg 18, in Erlangen, ein. In verschiedenen Vorträgen und Diskussionsrunden werden strukturelle Fragen im Umgang mit vorausverfügtem Willen von Patienten thematisiert und anhand von Beispielen besprochen. Das Forum richtet sich an Mediziner, Pflegekräfte und andere interessierte Berufsgruppen. Für externe Gäste wird eine Tagungsgebühr von 50 Euro (ermäßigt 30 Euro) erhoben, für Mitarbeiter des Uni-Klinikums Erlangen, der FAU Erlangen-Nürnberg und für Studierende ist die Teilnahme kostenfrei. Um Anmeldung wird gebeten, eine Nachmeldung am Veranstaltungstag ist ebenfalls möglich.

Der Umgang mit dem vorausverfügten Willen von Patienten berührt zentrale Aspekte des Menschseins: eigene Vorstellungen von Krankheit, einem guten Leben und Sterben, Fürsorge und Geschehen-Lassen, aber auch von ärztlichem und pflegerischem Berufsethos. Zur Erleichterung gibt es mittlerweile verschiedene Vorsorgeinstrumente, deren Status zwar gesetzlich festgelegt ist, Anwendung und Auslegung jedoch immer wieder zu Kontroversen führen. Der Workshop widmet sich deswegen einer Klärung und Diskussion dieser schwierigen Sachverhalte aus verschiedenen praxisnahen Perspektiven und möchte zur Lösung bestehender Probleme beitragen. Weitere Informationen zur Veranstaltung und das Programm unter https://www.igem.med.fau.de/veranstaltungen/kek-workshop/

Klinisches Ethikkomitee (KEK)

Das Klinische Ethikkomitee (KEK) ist eine Einrichtung des Uni-Klinikums Erlangen. Es versteht sich als Diskussionsforum für ethische Fragestellungen, die sich aus der Patientenversorgung im klinischen Alltag ergeben. Das KEK hilft dabei, Behandlungsentscheidungen in schwierigen klinischen Situationen zu reflektieren und angemessen zu begründen.

Weitere Informationen und Anmeldung:

Prof. Dr. Andreas Frewer
Telefon: 09131 85-26430
E-Mail: igem-sekretariat-ethikatfau.de

Downloads

Zu den Pressemitteilungen
 
Nachrichtensuche
Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein
 
 
 
 
Bitte tragen Sie Ihren Namen und gültige E-Mail-Adresse(n) ein!
X zum Schließen

Zusammenfassung