Pressemitteilungen

" alt="" />
Medizin 2, Uni-Klinikum

Prof. Dr. Stephan Achenbach wird neuer ESC-Präsident

Erlanger Kardiologe wird dem Vorstand der European Society of Cardiology bis 2024 angehören und vorsitzen

Die European Society of Cardiology (ESC) hat gewählt: Prof. Dr. Stephan Achenbach, Direktor der Medizinischen Klinik 2 – Kardiologie und Angiologie des Universitätsklinikums Erlangen, wird ab August 2018 für zwei Jahre als "President Elect", von 2020 bis 2022 als "President" und ab 2022 für weitere zwei Jahre als "Past President" dem ESC-Vorstand angehören. "Ich freue mich sehr über die Auszeichnung, der European Society of Cardiology als gewählter Präsident dienen zu dürfen", so der erfahrene Mediziner, dessen Schwerpunkte die interventionelle Kardiologie und die kardiale Bildgebung sind. "Die Wahl ist letztlich auch eine Anerkennung für die hervorragende klinische wie wissenschaftliche Arbeit der Medizinischen Klinik 2 und aller meiner Mitarbeiter am Universitätsklinikum Erlangen."
Der Erlanger Kardiologe Prof. Dr. Stephan Achenbach, Direktor der Medizin 2 des Uni-Klinikums Erlangen, wurde von der European Society of Cardiology zum neuen Präsidenten gewählt. Foto: Leonhard Billeke

Seit vielen Jahren gehört Prof. Achenbach zum Vorstand der European Society of Cardiology, die etwa 95.000 im kardiovaskulären Bereich engagierte Mediziner und Wissenschaftler aus 56 Ländern vertritt. Derzeit ist er der Chairman des Congress Programme Committe und damit verantwortlich für den jährlich Ende August stattfindenden ESC Congress, zu dem über 30.000 Teilnehmer erwartet werden. Dieses Jahr wird der ESC Congress vom 25. bis 29. August 2018 in München veranstaltet. Von 2012 bis 2014 war Stephan Achenbach als Councillor und von 2014 bis 2016 als Vice President ebenfalls bereits Vorstandsmitglied der European Society of Cardiology. Nun wird er für weitere sechs Jahre Teil des Vorstands sein und die ehrenvolle Aufgabe des Präsidenten übernehmen. Der letzte deutsche ESC-Präsident war Prof. Dr. Günter Breithardt in den Jahren 1996 bis 1998.

"Die ESC beeinflusst zum Beispiel über die sehr aufwendig erarbeiteten Leitlinien, die in Europa und weit darüber hinaus Anwendung finden, maßgeblich die Arbeit der Kardiologen weltweit", erklärt Prof. Achenbach. "Darüber hinaus ist die ESC mit vielen anderen Aktivitäten wie diversen jährlich stattfindenden Kongressen, eigenen wissenschaftlichen Zeitschriften, einer sehr umfangreichen Website, wissenschaftlichen Registern und vielen Arbeitsgruppen, die sich mit aktuellen Entwicklungen in der Kardiologie befassen, stets engagiert, um die Aus- und Weiterbildung der Ärzte sowie die Versorgung der Patienten in ganz Europa zu optimieren", führt der Erlanger Kardiologe weiter aus.

Weitere Informationen:

Prof. Dr. Stephan Achenbach
Telefon: 09131 85-35301
E-Mail: stephan.achenbachatuk-erlangen.de

Zu den Pressemitteilungen
 
Nachrichtensuche
Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein
 
 
 
 
Bitte tragen Sie Ihren Namen und gültige E-Mail-Adresse(n) ein!
X zum Schließen

Zusammenfassung