Pressemitteilungen

" alt="" />
Zahnerhaltung, Uni-Klinikum

Über die Lebensdauer von Füllungen und Zahnersatz

Bürgervorlesung am 9. Juli 2018 gibt Überblick über unterschiedliche Materialien und ihre Haltbarkeit

Beinahe jeder Mensch hat eine Zahnfüllung im Mund. Nötig wird sie meist, wenn durch Karies ein Loch entstanden oder ein Teil des Zahns abgebrochen ist. Auch der Zahnersatz gehört heute zur Standardbehandlung und schließt unschöne Lücken in der Zahnreihe durch künstliche Einsätze. Füllungen und Zahnersatz ist gemeinsam, dass sie nur eine begrenzte Haltbarkeit haben. Wovon diese abhängig ist und welches Material sich für welchen Patienten eignet, darüber spricht Dr. Renan Belli aus der Zahnklinik 1 – Zahnerhaltung und Parodontologie (Direktor: Prof. Dr. Anselm Petschelt) des Universitätsklinikums Erlangen in der letzten Bürgervorlesung des Sommersemesters 2018 am Montag, 9. Juli 2018. Der Eintritt ist frei.

Welche Zahnfüllung soll es sein? Amalgam, Kunststoff, Gold oder Keramik? Oder ist doch der Zahnersatz nötig? Hier kommen Kronen, Prothesen oder Implantate infrage. So vielfältig die Möglichkeiten, so unterschiedlich ist auch die Haltbarkeit der einzelnen Zahnerhaltungsmaßnahmen. "Wie lange eine Füllung oder ein Zahnersatz hält, hängt besonders vom verwendeten Material und vom Zustand des behandelten Zahns ab", erklärt Dr. Belli, Mitarbeiter des werkstoffwissenschaftlichen Labors in der Erlanger Zahnerhaltung. "Die Entscheidung für ein bestimmtes Material sollte also nicht nur von den Kosten und der Ästhetik abhängen, sondern auch von seiner prognostizierten Haltbarkeit. Gemeinsam mit seinem Zahnarzt sollte jeder individuell bestimmen, welches Material am besten zu ihm passt."

Einladung zur Bürgervorlesung

Wie sich die einzelnen Materialien für Zahnfüllungen unterscheiden, wie lange sie haltbar sind und worauf es bei der Pflege eines Zahnersatzes ankommt, darüber spricht Renan Belli in seiner Bürgervorlesung am Montag, 9. Juli 2018. Die Veranstaltung beginnt um 18.15 Uhr im Rudolf-Wöhrl-Hörsaal, Östliche Stadtmauerstraße 11, in Erlangen. Im Anschluss sind die Zuhörer herzlich eingeladen, Fragen zu stellen.

Gesamtprogramm Vorlesungsreihe

Weitere Informationen:

Dr. Renan Belli
Telefon: 09131 85-43741
E-Mail: rbelliatdent.uni-erlangen.de

Zu den Pressemitteilungen
 
Nachrichtensuche
Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein
 
 
 
 
Bitte tragen Sie Ihren Namen und gültige E-Mail-Adresse(n) ein!
X zum Schließen

Zusammenfassung