Pressemitteilungen

" alt="" />
Kinderklinik, Onkologie, Uni-Klinikum

Unerwartet große Spielzeugspende

acrona-Geschäftsführer übergab Spielsachen im Wert von 4.000 Euro an Kinderonkologie

Zwei Fuhren brauchte es, um die große Spende von Michael Hofmann, Geschäftsführer des acrona Personalservice der ACP Amberg GmbH, nach Erlangen zu bringen. In der Kinderonkologie der Kinder- und Jugendklinik (Direktor: Prof. Dr. Dr. h. c. Wolfgang Rascher) des Universitätsklinikums Erlangen wurden beide Lieferungen mit großer Freude empfangen. Jetzt (10.11.2017) nahm Prof. Dr. Markus Metzler, Leiter der Kinderonkologie, die riesige Spende offiziell entgegen und bedankte sich im Namen seiner jungen Patienten.
Noch bis unter den Tisch stapelten sich die gespendeten Spielsachen von Michael Hofmann (2. v. r.), Geschäftsführer des Amberger acrona Personalservice. Die „Lieferung“ übergab er jetzt an (v. l.) Prof. Dr. Markus Metzler (Leiter der Kinderonkologie), Daniela Patricelli (Erzieherin der Kinderklinik) und Ursula Maier (Sekretariat der Kinderonkologie). Foto: Uni-Klinikum Erlangen

Kinder, die für zeitintensive Behandlungen stationär in der Klinik bleiben müssen, vermissen ihre gewohnte Umgebung. Sie können nicht einfach ihre Lieblingsspielzeuge von zu Hause mitbringen und wünschen sich Ablenkung vom Klinikalltag. Da kommen große Bescherungen wie die von Michael Hofmann gerade recht. "Ich spende regelmäßig an Einrichtungen, die sich für Kinder einsetzen, zum Beispiel an die Deutsche José Carreras Leukämie-Stiftung", berichtete der Geschäftsführer des Amberger Personalservice acrona. "In diesem Jahr wollte ich gern etwas vor Ort tun und die Spende persönlich übergeben." So wandte er sich an die Kinderonkologie des Uni-Klinikums Erlangen, wo Erzieherin Daniela Patricelli begeistert eine Liste mit den Spielsachen zusammenstellte, die bei ihren jungen Schützlingen aktuell am gefragtesten sind. "Das waren alles nur Anregungen", sagte sie. "Dass die Spende dann aber so groß ausfallen würde und wir von vielen Dingen gleich mehrere Ausführungen bekommen, das hat uns alle sehr überrascht."

Die Spielzeuge werden nun Stück für Stück in den Wartebereichen und Spielzimmern sowie auf den Stationen verteilt. "Wir wollen nicht alles auf einmal ausschütten, schließlich haben wir das ganze Jahr über Patienten hier und möchten möglichst viele von ihnen an den Geschenken teilhaben lassen", erklärte die Erzieherin. Als Dankeschön und Symbol, dass Michael Hofmann in der Kinderonkologie jetzt einen "Stein im Brett" hat, bemalten die Kinder und Jugendlichen zwei besonders schöne Kiesel für ihn.

Weitere Informationen:

Prof. Dr. Markus Metzler
Telefon: 09131 85-33731
E-Mail: markus.metzleratuk-erlangen.de

Zu den Pressemitteilungen
 
Nachrichtensuche
Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein
 
 
 
 
Bitte tragen Sie Ihren Namen und gültige E-Mail-Adresse(n) ein!
X zum Schließen

Zusammenfassung