Pressemitteilungen

" alt="" />
Molekulare Immunologie, Uni-Klinikum

Was wollten Sie schon immer über das Immunsystem wissen?

Zum Tag der Immunologie am Samstag, 16. Juni 2018, stehen Experten den Bürgern Rede und Antwort

Wie schützt sich unser Körper vor Krankheitserregern? Wie funktioniert unser Immunsystem? Und wie kann ich mich mit Hilfe von Impfungen vor Krankheiten schützen? Im Rahmen des Tags der Immunologie ermöglichen Wissenschaftler der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) und des Universitätsklinikums Erlangen Einblicke ins Gefecht zwischen Immunsystem und Krankheitserregern. Am Samstag, 16. Juni 2018, von 10 bis 16 Uhr, bieten sie mitten in Erlangen, am Hugenottenplatz, ein spannendes und abwechslungsreiches Programm und informieren über alle Aspekte rund um das Thema Immunologie.

Jeden Tag schützt das Immunsystem den menschlichen Körper vor Milliarden von Keimen, ohne dass wir es merken. Nur wenn es uns einmal im Stich lässt, schenken wir ihm Aufmerksamkeit. Am Tag der Immunologie präsentieren junge Wissenschaftler für jeden verständlich die Geheimnisse der menschlichen Abwehr gegen Krankheitserreger. Dabei gibt es nicht nur Interessantes rund um die Bereiche Infektion und Impfung zu erfahren. Vielmehr können alle Besucher selbst spielerisch entdecken, wie das Immunsystem den menschlichen Körper gegen Eindringlinge von außen verteidigt. Speziell für Kinder gibt es die Möglichkeit, an Mitmach-Stationen die Welt der menschlichen Abwehr zu erkunden.

Ein Gemeinschaftsprojekt

Wie schon in den Vorjahren wird der Aktionstag organisiert von der Molekular-Immunologischen Abteilung (Leiter: Prof. Dr. Hans-Martin Jäck) des Uni-Klinikums Erlangen, dem Graduiertenkolleg 1660 "Schlüsselsignale der adaptiven Immunantwort" und dem integrierten Graduiertenkolleg "B-Zellen ohne Grenzen" des Transregio 130 des Uni-Klinikums Erlangen und der FAU Erlangen-Nürnberg.

Hingeschaut: Impfen gegen Tuberkulose?

Ziel des europaweiten Tags der Immunologie ist, das Augenmerk der Entscheidungsträger aus Wissenschaft und Forschung auf dieses für die Volksgesundheit so wichtige Fachgebiet innerhalb der Medizin und Biologie zu lenken. Außerdem soll die Öffentlichkeit Einblick in die aktuelle Forschung auf dem Gebiet der Immunabwehr erhalten - und in diesem Jahr im Speziellen über die Impfstoffentwicklung im Bereich Tuberkulose aufgeklärt werden.

Weitere Informationen:

Dr. Anja Glanz
Telefon: 09131 85-43219
E-Mail: anja.glanzatuk-erlangen.de

Quelle: FAU-Mediendienst, aktuell Nr. 73/2018, 12. Juni 2018

Zu den Pressemitteilungen
 
Nachrichtensuche
Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein
 
 
 
 
Bitte tragen Sie Ihren Namen und gültige E-Mail-Adresse(n) ein!
X zum Schließen

Zusammenfassung