Pressemitteilungen

" alt="" />
Medizin 2, Forschungsstiftung Medizin, Uni-Klinikum

Ausgelernt ist nie!

Medizinische Bürgervortragsreihe startet ins Wintersemester 2018/19 - erste Vorlesung am 15. Oktober 2018

Fakten und Mythen zu Feinstaub, Immunsystem und Vitamin D – klingt spannend? Dabei sind das nur drei der insgesamt 15 Themen, die die Zuhörer der wieder startenden Bürgervortragsreihe erwarten. Ab Montag, 15. Oktober 2018, lädt die Forschungsstiftung Medizin wieder alle Interessierten zu kostenfreien Vorträgen durch die Experten des Universitätsklinikums Erlangen ein. Traditionen soll man nicht brechen und so beginnt die erste Vorlesung wie immer in der Körpermitte: Prof. Dr. Stephan Achenbach, Direktor der Medizinischen Klinik 2 - Kardiologie und Angiologie informiert über „Neues zum Blutdruck“.
Volle Hörsäle sind auch in diesem Wintersemester wieder zu erwarten: Prof. Dr. Stephan Achenbach eröffnet am 15. Oktober 2018 die neue Bürgervortragsreihe.Foto: Michael Rabenstein/Uni-Klinikum Erlangen

Bei manchen ist er zu niedrig, bei den meisten aber zu hoch: der Blutdruck. Sein Wert beschreibt die Kraft, die mit jedem Pumpstoß des Herzens auf die Gefäße übertragen wird. Während niedriger Blutdruck, auch Hypotonie genannt, vor allem zu einem schwachen Kreislauf führt, ist der Bluthochdruck, die Arterielle Hypertonie, eine ernstzunehmende chronische Erkrankung – meist bedingt durch krankhafte Gefäßverengungen. „Sind die Adern verengt, muss das Herz viel kräftiger arbeiten, um trotzdem die gleiche Blutmenge hindurch zu pumpen“, erklärt Prof. Achenbach. „Langfristig schädigt der erhöhte Druck nicht nur die Gefäße, das Gehirn oder die Niere, sondern die nötige Mehrarbeit auch das Herz. Es kann zu Erkrankungen der Herzkranzgefäße, zur Herzmuskelverdickung oder sogar zur Herzschwäche kommen.“

Den Patienten stehen heute immer neue Medikamente und Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung, ob sie langfristig helfen, ist aber nicht immer gesichert. „Das Wichtigste ist und bleibt die Vorsorge“, betont der Direktor der Medizin 2. „Ein gesunder Lebensstil mit reichlich Bewegung und ausgewogener Ernährung, ohne Nikotin und übermäßigem Alkohol wirkt den größten Risikofaktoren wirksam entgegen.“ Wer sich zu Neuigkeiten über den Blutdruck – egal ob niedrig oder hoch – informieren will, ist in Prof. Achenbachs Bürgervorlesung zu Forschung, Diagnostik und Therapie genau richtig.

Einladung zur Bürgervorlesung

Die Veranstaltung beginnt um 18.15 Uhr im Rudolf-Wöhrl-Hörsaal, Östliche Stadtmauerstraße 11, in Erlangen. Der Eintritt ist frei. Besucher sind im Anschluss herzlich eingeladen, Fragen zu stellen.

Semesterprogramm

Weitere Informationen:

Prof. Dr. Stephan Achenbach
Telefon: 09131 85-35301
E-Mail: med2-infoatuk-erlangen.de

Zu den Pressemitteilungen
 
Nachrichtensuche
Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein
 
 
 
 
Bitte tragen Sie Ihren Namen und gültige E-Mail-Adresse(n) ein!
X zum Schließen

Zusammenfassung