08.03.13: Lange Nacht der Allergie

" alt="" />

Zahlreiche Besucher bei der ersten "Langen Nacht der Allergie"

Ein Rundum-Programm zum Thema Allergie: Das bot das interdisziplinäre Allergiezentrum (Sprecherin: Prof. Dr. Vera Mahler) des Universitätsklinikums Erlangen seinen Besuchern bei der bundesweit ersten „Langen Nacht der Allergie“ am Freitag, 8. März 2013 in den Hörsälen Medizin. Mehr als 500 Interessierte (darunter Laien, Ärzte und Ernährungsberater) nutzen diese Gelegenheit, um sich von 17.30 bis ca. 23.00 Uhr ausführlich zu informieren: in verschiedenen Vorträgen zu den Themen Pollen, Hausstaub, Nahrungsmittel & Co. sowie bei Führungen durch das Allergielabor (Hautklinik) und die Endoskopie (Medizin 1).

Ebenfalls hielten zahlreiche Stände im Foyer, u. a. von Selbsthilfegruppen oder der Ernährungsberatung, Informationen zu verschiedenen Allergieauslösern und deren Behandlung bereit. Aber auch praktisch ging es zu: Bei einem Workshop „Was tun bei allergischem Schock?“ demonstrierten Mitarbeiter des Bayerischen Roten Kreuzes zunächst lebensrettende Maßnahmen an Simulatoren, anschließend konnten die Teilnehmer sich unter Anleitung selbst darin üben.   

Weitere Informationen:

Prof. Dr. Vera Mahler
Telefon: 09131 85-33161
E-Mail: vera.mahleratuk-erlangen.de
Internet: www.allergiezentrum.uk-erlangen.de