15.12.16: Nürnberger Christkind besucht Kinder- und Jugendklinik

" alt="" />

Goldene Sterne für Glück und Gesundheit

Auch in diesem Jahr besuchte das Nürnberger Christkind die Erlanger Kinderklinik

Ah!" und "Oh!" bei Groß und Klein: Wenn das Nürnberger Christkind in seinem goldenen Gewand durch die Flure schwebt, dann verbreitet es mühelos weihnachtliche Freude. So auch heute (15.12.2016), als die Weihnachtsbotin traditionell den kleinen Patienten der Kinder- und Jugendklinik (Direktor: Prof. Dr. Dr. h. c. Wolfgang Rascher) des Universitätsklinikums Erlangen einen Besuch abstattete. Begleitet wurde es von Prof. Rascher und Marion Müller, leitende Erzieherin der Kinderklinik.

Zaghaft klopfte das Christkind an jede Tür. "Darf ich reinkommen?" Da sagte niemand nein, vor allem nicht die Kleinen, die sich schon lange auf die goldgelockte Besucherin gefreut hatten. Eine junge Patientin, die das Christkind aufgrund einer Operation leider verpasste, ließ ihm stattdessen einen handgeschriebenen Brief da. Das Christkind beeindruckte während seiner Stippvisite nicht nur damit, dass es die Namen aller Kinder kannte, sondern auch mit kunstvollen Glückssternen, die es den Patienten schenkte: "Dieser Stern soll dir viel Glück und vor allem Gesundheit bringen." Auch bei den Eltern, den Gesundheits- und Kinderkrankenpflegern und den Ärzten auf den Stationen der Allgemeinen Pädiatrie, der Kinderonkologie und der Kinderkardiologie leuchteten die Augen beim Anblick der berühmten Erscheinung. Und so verteilte das Christkind nicht nur Glückssterne, sondern posierte auch lächelnd für zahlreiche Fotos.

Fotos: Uni-Klinikum Erlangen