19.11.16: Tag der offenen Tür im Herzzentrum

" alt="" />

Tag der offenen Tür im Herzzentrum mit zahlreichen Besuchern

Medizin 2, Herzchirurgie, Herzzentrum

Während es draußen in Strömen regnete, strömten rege die Besucher ins Internistische Zentrum im Ulmenweg: Das Interesse am fünften Tag der offenen Tür des Universitäts-Herzzentrums Erlangen am Samstag, 19.11.2016, war erneut groß, denn dort erwartete die Besucher wieder "Herzmedizin zum Anfassen". Der Tag der offenen Tür war eingebettet in die bundesweiten Herzwochen der Deutschen Herzstiftung e. V., die 2016 unter dem Motto "Herz unter Stress" standen.

Interessierte konnten sich am Samstagnachmittag unter anderem das Herzkatheterlabor und das Herz-CT im Internistischen Zentrum anschauen und der Demonstration einer Herz-OP und einer Herz-Ultraschall-Untersuchung folgen. Sie erfuhren in Vorträgen unter anderem, wie Ärzte "Herzklappen mittels Katheter reparieren" oder in welchem Zusammenhang "Cholesterin und Herz" stehen. Außerdem erlebten Interessierte, wie Rettungssanitäter arbeiten, lernten, wann eine sportärztliche Untersuchung sinnvoll ist und wie sie sich herzgesund ernähren. Außerdem konnten die Besucher ihr Wissen über die Herz-Lungen-Wiederbelebung auffrischen und die Reanimation selbst an Simulatorpuppen üben.

Zahlreiche Mitarbeiter der Medizinischen Klinik 2 - Kardiologie und Angiologie (Direktor: Prof. Dr. Stephan Achenbach) und der Herzchirurgischen Klinik (Direktor: Prof. Dr. Michael Weyand) standen für Fragen und praktische Anleitungen zur Verfügung - ebenso Vertreter der Deutschen Herzstiftung e. V., der Selbsthilfegruppe der Herz-Kreislauf-Initiative Erlangen, Mitarbeiter des Bayerischen Roten Kreuzes sowie die Experten der Ernährungsberatung des Uni-Klinikums Erlangen.

Fotos: Uni-Klinikum Erlangen