04.04.19: 1. Nationaler Klimaretter-Tag

" alt="" />

Klimaretter-Award für Mitarbeiter des Uni-Klinikums Erlangen

Lebensretter werden Klimaretter: An diesem Projekt der Stiftung viamedica nimmt das Universitätsklinikum Erlangen seit Oktober 2018 teil und hat seine Mitarbeiter aufgerufen, im beruflichen und privaten Umfeld C02 einzusparen. Mit Erfolg - die Uni-Klinikumsmitarbeiter haben in den ersten sechs Monaten mit einfachen Maßnahmen über 10.000 kg C02 vermieden und damit den ersten Platz unter allen teilnehmenden Beschäftigten des Gesundheitswesens belegt. Dafür erhielten sie nun von der vom Umweltpreisträger und Hygieniker Prof. Dr. Franz Daschner gegründeten Stiftung den Klimaretter-Award 2019. Die Ehrung erfolgte im Rahmen der zentralen Veranstaltung zum bundesweiten Klimaretter-Tag am Donnerstag, 4. April 2019, für die das Uni-Klinikum Erlangen zugleich Gastgeber war. Über weitere Auszeichnungen freuten sich die Universitätsklinika Freiburg und Dresden, das Städtische Klinikum Solingen, die Alten- und Pflegezentren des Main-Kinzig-Kreises sowie Röchling Medical. Ein Vortrag zum Thema Energiemanagement am Uni-Klinikum Erlangen sowie eine Führung zum hauseigenen Blockheizkraftwerk rundeten das Programm ab.

"Klimaschutz und Energieeffizienz beginnt bei den Menschen", betonte Markus Loh, Projektleiter der Stiftung viamedica bei der Preisverleihung. Und diese standen am ersten Nationalen Klimaretter-Tag im Mittelpunkt: Allein durch das energieeffiziente Verhalten der bisher am Klimaretter-Projekt teilnehmenden Beschäftigten konnten über 40.000 kg CO2 eingespart werden. Neben der zentralen Veranstaltung in Erlangen beteiligen sich zahlreiche Betriebe, Einrichtungen und Kliniken des deutschen Gesundheitswesens am bundesweiten Aktionstag und setzen ein Zeichen für den Klimaschutz.

Das Projekt "Klimaretter - Lebensretter" wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) gefördert. Schirmherr der Initiative ist der Präsident der Bundesärztekammer Prof. Dr. Frank Ulrich Montgomery. Aktuell sind rund 50 Einrichtungen mit über 800 Mitarbeitern im Projekt aktiv. Mitmachen bei den Klimarettern lohnt sich auch künftig: Bis 2020 können sich Organisationen und Beschäftigte der Gesundheitsbranche am Wettbewerb beteiligen. Weitere Informationen zum Projekt sind auf der Website www.klimaretter-lebensretter.de zu finden.

Hier einige Eindrücke von der Preisverleihung:

Fotos: Michael Rabenstein/Uni-Klinikum Erlangen