08.10.17: Tag der Ausbildung 2017

" alt="" />

Eintrag ins interne "Guinnessbuch der Rekorde"

Der Tag der Ausbildung 2017 ging ins interne „Guinnessbuch der Rekorde“ des Uni-Klinikums Erlangen ein: Über 1.200 Besucher kamen am Sonntag, 8. Oktober 2017, in den Ulmenweg, um sich über die Möglichkeiten einer beruflichen Zukunft am Uni-Klinikum zu informieren. Damit erreichte der vierte Ausbildungstag so viele Interessierte wie noch nie.

In der Palmeria im Ulmenweg präsentierten sich insgesamt 13 Ausbildungsberufe: von Gesundheits- und Krankenpflegern über Physiotherapeuten bis hin zu Hebammen, Kaufleuten für Büromanagement und vielen mehr. Selbst einen Venenzugang am Modell legen, eine Wunde nähen, im Alterssimulationsanzug die Treppe bewältigen – die Möglichkeiten, sich auszuprobieren, waren groß. Erstmals öffnete in diesem Jahr auch die Werkstatt in der Östlichen Stadtmauerstraße ihre Tür: Metallbauer und Elektroniker gaben dort zum Beispiel Kurzeinführungen ins Schweißen, Stanzen und Co. – und das bei Weitem nicht nur für männliche Besucher.

Besonders beliebt waren auch die Führungen in die Kinder- und Jugendklinik, die Hals-Nasen-Ohren-Klinik – Kopf- und Halschirurgie, die Augenklinik und die Pflegedirektion des Uni-Klinikums. Um den großen Andrang zu bewältigen, wurden kurzfristig zusätzliche Termine angeboten. Im Obergeschoss der Palmeria gab es außerdem Bewerbungstraining, Tipps für Praktika und den Freiwilligendienst am Uni-Klinikum – und die mitgebrachte Bewerbungsmappe wurde einem fachmännischen Blick unterzogen.

Ob über die Tageszeitung oder Facebook: Die Jugendlichen und ihre Eltern und Großeltern hatten auf verschiedenen Wegen vom Tag der Ausbildung erfahren. „Aber im Internet bekommt man eben doch nicht so viele Infos wie live vor Ort, wo man selbst herausfinden kann, ob der Beruf etwas für einen ist. Und es ist schon sehr überzeugend, wenn einem die OP-Pflegekraft persönlich sagt, dass sie noch immer sehr froh ist, diesen Beruf ergriffen zu haben“, sagte eine Schülerin.

 

Fotos: Uni-Klinikum Erlangen

 
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
 
 
Bitte tragen Sie Ihren Namen und gültige E-Mail-Adresse(n) ein!
X zum Schließen

Zusammenfassung