Jahresbericht 2016 | 2017: Medizin. Menschen. Momente.

einen wichtigen Meilenstein für die Zukunft des Universitätsklinikums Erlangen haben wir im vergangenen September mit der Grundsteinlegung für das neue Funktionsgebäude unseres Chirurgischen Zentrums gesetzt. In der Zeitkapsel, die wir ins Fundament einfügten, befand sich neben Münzen und OP-Utensilien auch ein Exemplar unseres letzten Jahresberichts. Nun halten Sie unser aktuelles Magazin in Ihren Händen, in dem Sie von weiteren Meilensteinen in Patientenversorgung, Forschung und Lehre lesen können. So haben wir mit der Gründung des interdisziplinären Zentrums für Seltene Erkran- kungen Erlangen einen neuen Schwerpunkt gesetzt und bündeln hier die Kompe- tenz unserer Spezialisten. Fachkenntnisse und jahrelange Erfahrung sind immer dann entscheidend, wenn sich Patienten mit sehr komplexen und lebensbedroh- lichen Erkrankungen vertrauensvoll in unsere Hände begeben. Neben chirurgi- schem Können und einer ganzheitlichen Behandlung setzen wir in Diagnostik und Therapie außerdem auf hochmoderne Geräte. Jeder Experte hat einmal klein angefangen. Deshalb legen wir bei der Ausbildung der Experten von morgen großen Wert auf eine gründliche und persönliche Be- treuung sowie praxisnahes Lernen. Darüber hinaus fördern wir vielversprechende Nachwuchskräfte – sowohl finanziell als auch mit einem idealen Entwicklungs- umfeld. Bei der Berufsausbildung junger Fachkräfte wurde das Uni-Klinikum 2017 wieder als einer der deutschlandweit besten Ausbildungsbetriebe ausgezeichnet. Lesen Sie auf den folgenden Seiten, was wir im vergangenen Jahr erreicht haben und wie sich das große Team des Uni-Klinikums Erlangen Tag für Tag zum Wohl sei- ner Patienten engagiert. Ich danke Ihnen für das Vertrauen, das Sie uns schenken, und für Ihre Unterstützung. Prof. Dr. Dr. h. c. Heinrich Iro Ärztlicher Direktor des Universitätsklinikums Erlangen Liebe Patienten des Uni-Klinikums, liebe Partner und Freunde, liebe Kollegen und Mitarbeiter, U N I V E R S I T Ä T S K L I N I K U M E R L A N G E N J A H R E S B E R I C H T 2 0 1 6 | 2 0 17 3 V O RWO R T I N H A LT V O RWO R T HYGIENEFACHKRÄFTE: UNTERWEGS AM UNI-KLINIKUM KLINIKSEELSORGE: EIN OFFENES OHR FÜR ALLE 16 46 MIKROBIOLOGIE: BOTENSTOFF IM FOKUS ZAHNMEDIZIN: TOP-BETREUUNG DURCH STUDENTEN LOGOPÄDIE: STUDIUM STATT AUSBILDUNG 32 42 48 L E B E N B E W E G E N GESUNDES GRÜN 26 AUF DEN DÄCHERN DES UNI-KLINIKUMS F O R S C H E N L E H R E N EXZELLENZ FÖRDERN 8 20 JAHRE IZKF SOZIALPÄDIATRIE: BEGLEITUNG VON GEBURT AN SELTENE ERKRANKUNGEN: SPEZIALWISSEN GEFRAGT CHIRURGIE: ZWEI LEBEN GERETTET KINDERUROLOGIE: GESCHULTE BLASE, NEUE NIERE 4 12 22 38 MIT JEDEM ATEMZUG 30 HOCHMODERNES NEUES GERÄT IN DER STRAHLENKLINIK H E L F E N H E I L E N

RkJQdWJsaXNoZXIy NDI2OTU=