Anästhesietechnischer/-r Assistent/-in (ATA)

" alt="" />

Anästhesietechnische/-r Assistent/-in (ATA)

Anästhesietechnische Assistenten arbeiten in der Anästhesieabteilung verschiedener Operationsbereiche sowie in der Notfallambulanz und Endoskopie. Die Betreuung der Patienten erstreckt sich von der Einleitung in die Narkose bis hin zum Erwachen nach der Narkose im Aufwachraum. Die Anästhesietechnischen Assistenten beteiligen sich an der Überwachung der Vitalfunktionen der Patienten und stehen ihnen auch als Ansprechpartner zur Seite. Das Berufsfeld erfordert medizinisches Wissen und ein hohes Maß an Empathie und Feinfühligkeit. Die Durchführung einer Narkose ist ein hochkomplexer Vorgang, der neben einer ausgeprägten Fachexpertise eine hohe Konzentration und eine sehr gute Wahrnehmungsfähigkeit erfordert.

Während der dreijährigen Berufsausbildung an der Schule für Anästhesietechnische und Operationstechnische Assistenz werden neben den Inhalten aus den unterschiedlichen Fachgebieten der Anästhesie auch Inhalte aus den Bereichen der Anatomie, Physiologie, Krankheitslehre, Chirurgie, Notfallmanagement, Hygiene, Arzneimittellehre, Sozialwissenschaften und Recht vermittelt.