Anästhesietechnischer/-r Assistent/-in (ATA)

" alt="" />

Anästhesietechnische/-r Assistent/-in (ATA)

Anästhesietechnische Assistenten arbeiten in der Anästhesieabteilung verschiedener Operationsbereiche sowie in der Notfallambulanz und Endoskopie. Die Betreuung der Patienten erstreckt sich von der Einleitung in die Narkose bis hin zum Erwachen nach der Narkose im Aufwachraum. Die Anästhesietechnischen Assistenten beteiligen sich an der Überwachung der Vitalfunktionen der Patienten und stehen ihnen auch als Ansprechpartner zur Seite. Das Berufsfeld erfordert medizinisches Wissen und ein hohes Maß an Empathie und Feinfühligkeit. Die Durchführung einer Narkose ist ein hochkomplexer Vorgang, der neben einer ausgeprägten Fachexpertise eine hohe Konzentration und eine sehr gute Wahrnehmungsfähigkeit erfordert.

Während der dreijährigen Berufsausbildung an der Schule für Anästhesietechnische und Operationstechnische Assistenz werden neben den Inhalten aus den unterschiedlichen Fachgebieten der Anästhesie auch Inhalte aus den Bereichen der Anatomie, Physiologie, Krankheitslehre, Chirurgie, Notfallmanagement, Hygiene, Arzneimittellehre, Sozialwissenschaften und Recht vermittelt.

Ausbildung an der Schule für Anästhesietechnische und Operationstechnische Assistenz

Ausbildungsbeginn:

1. Oktober 2020

Bewerbungsschluss:

28. Februar 2020

Voraussetzung:

mittlerer Schulabschluss, Abschluss der Mittelschule mit abgeschlossener Berufsausbildung (Dauer: mind. zwei Jahre) oder abgeschlossene Ausbildung zum/-r Krankenpflegehelfer/-in; gesundheitliche Eignung

Ausbildungsdauer:

3 Jahre

Abschluss:

Abschlussprüfungen nach DKG-Richtlinie, anerkannt durch die DKG

Ansprechpartnerin:

Christiane Knapp
E-Mail: ata-otaschuleatuk-erlangen.de
Telefon: 09131 85-46996

Bewerbungen an:

Universitätsklinikum Erlangen
Akademie für Gesundheits- und Pflegeberufe
Schule für Anästhesietechnische und Operationstechnische Assistenz
Gerlinde Eichenseer
Krankenhausstraße 12
91054 Erlangen

Website:

www.ata-otaschule.uk-erlangen.de