Veranstaltungen

" alt="" />

Interdisziplinäres Symposium Antibiotikaresistenz - Verantwortung übernehmen

Antibiotikaresistenz – die interdisziplinäre Herausforderung bleibt bestehen

Die gute Nachricht: viele medizinische Bereiche thematisieren die Notwendigkeit zum Erhalt der Wirksamkeit von Antibiotika. Auch eine Gefährdung der Gesundheit des Menschen durch die zunehmende Resistenzproblematik wird allgemein anerkannt. Dieses Symposium steht in der Folge von zwei vorangegangenen interdisziplinären Veranstaltungen zur Antibiotikaresistenz, die unter den Leitgedanken „Relevanz und Prävention“ und „Vom Wissen zum Handeln“ ausgerichtet wurden.

Mit dem aktuellen Programm wird nun der Schwerpunkt auf die zwischenzeitlich erfolgten Aktivitäten und Strategien, die den Einsatz von Antibiotika vermindern und vermeiden sollen, gelegt. Projekte, die das Ziel verfolgen, das gegenseitige Wissen in Human-und Veterinärmedizin in Bezug auf die Antibiotikaanwendung und Resistenzproblematik zu erweitern, sowie bereits genutzte Synergien in beiden Fachbereichen werden vorgestellt. Neben Alternativen zum Antibiotikaeinsatz werden auch die ethischen Aspekte einer restriktiven Antibiotikagabe angesprochen.

Diese Veranstaltung soll Humanmediziner wie auch Veterinäre zu einem verantwortungsbewussten Umgang mit Antibiotika sensibilisieren und damit einen Beitrag zur Erhaltung der Wirksamkeit von Antibiotika leisten.Wir freuen uns über Ihr Interesse und laden Sie herzlich ein, an dem weit gefassten Themenspektrum dieses Symposiums teilzuhaben.

Dr. Andreas Zapf
Präsident
Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

Prof. Dr. med. Christian Bogdan
Mikrobiologisches Institut
Klinische Mikrobiologie, Immunologie und Hygiene
Universitätsklinikum Erlangen

Datum

Datum: 19.09.2016
Uhrzeit: 10.00 - 16.30 Uhr

Raum

Rudolf-Wöhrl-Hörsaal

Adresse

Östliche Stadtmauerstr. 11
91054 Erlangen

Hinweis zum Veranstaltungsort: Treppenlift und barrierefreies WC vorhanden. Telefon für Treppenlift: 09131 85-34858

Zielgruppe

  • Ärzte
  • Wissenschaftler

Downloads

zurück zu Veranstaltungen
 
Pressesprecher

Johannes Eissing

Telefon: 09131 85-36102          
E-Mail: presseatuk-erlangen.de

Termine

Veranstaltungskalender

MoDiMiDoFrSaSo
27 28 29 30 31 01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 01 02 03 04 05 06
Veranstaltungssuche