08.06.13: Tag der offenen Tür im Neubau Bettenhaus

" alt="" />

Über 2.500 Interessierte besuchten das neue Bettenhaus

Am 8. Juni 2013 nutzten über 2.500 Interessierte die Chance, ins Innere des neuen chirurgischen Bettenhauses des Universitätsklinikums Erlangen zu blicken und Hightech-Chirurgie hautnah zu erleben. 

Zum Tag der offenen Tür drängten so viele Besucher in den Neubau des Chirurgischen Zentrums in der Östlichen Stadtmauerstraße, dass es zeitweise Einlass-Stopps gab. „Mit diesem erfreulichen Ansturm hat keiner der Organisatoren gerechnet“, sagte Prof. Dr. Raymund E. Horch, Departmentsprecher Chirurgie des Uni-Klinikums Erlangen. Zwischen 11.00 und 16.00 Uhr standen der Bevölkerung das Erd- sowie das erste Obergeschoss des neuen Bettenhauses zur Besichtigung offen. Alle chirurgischen Kliniken und Abteilungen, die im Juli 2013 in das Gebäude einziehen, präsentierten sich der Öffentlichkeit: So konnten die Gäste u. a. am OP-Simulator Gummibärchen im Inneren eines Modell-Torsos „manövrieren“, ihre Geschicklichkeit am Da-Vinci-OP-Roboter unter Beweis stellen, selbst mikrochirurgische Eingriffe am OP-Mikroskop üben und die modernen Patientenzimmer und Pflegestützpunkte des Bettenhauses besichtigen. Im Rahmen einer Architekturführung des Staatlichen Bauamts Erlangen-Nürnberg wurden die Funktionsräume und die neue Gebäudestruktur vorgestellt. Bei einer Pflegeführung hatten die Besucher zudem die Möglichkeit, sich eine Musterstation anzusehen. Auch für Kinder wurde viel geboten – von Bobbycar-Rennen über Malen und Basteln bis hin zu endoskopischer MAOAM-Fischerei.