10.12.14: Goldene Glückssterne

" alt="" />

Nürnberger Christkind zauberte ein Lächeln in die Gesichter

Mit strahlendem Gewand und strahlendem Lächeln schwebte heute (10.12.2014) das Nürnberger Christkind durch die Gänge der Kinder- und Jugendklinik (Direktor: Prof. Dr. Dr. h. c. Wolfgang Rascher) des Universitätsklinikums Erlangen. Egal, wo der Weihnachtsengel zur Tür hereinblickte, er zauberte den kleinen Patienten, ihren Angehörigen und den Mitarbeitern ein Lächeln ins Gesicht. Als kleine Erinnerung an den himmlischen Besuch erhielten die Kinder und Jugendlichen vom Christkind goldene Glückssterne überreicht.

Der Himmelsbote war von den jüngsten Patienten des Uni-Klinikums Erlangen schon sehnsüchtig erwartet worden. Umso fröhlicher sangen die Kinder zur Begrüßung "Kling, Glöckchen, klingelingeling" und begleiteten sich selbst mit Gitarren, Trommeln und Schellen. "Je lauter, desto besser", freute sich das Christkind und las den kleinen Musikanten die "Geschichte vom Stern vom Knetlehem" vor. In einem Zimmer auf der onkologischen Station der Kinderklinik kam es zum lang erwarteten Wiedersehen zwischen dem Weihnachtsengel und der inzwischen zweijährigen Romina, die den himmlischen Besuch bereits vor einem Jahr in ihrem Krankenzimmer willkommen geheißen hatte. Bei der erneuten Begegnung überreichte das Mädchen dem Christkind ein selbst gemaltes Bild - und natürlich wurden zahlreiche Erinnerungsfotos gemacht. 

Für den Himmelsboten ging es dann noch weiter über die unterschiedlichen Stationen der Kinderklinik, wo noch so manche Geschichte - zum Beispiel die vom kleinen Tannenbaum - verlesen, viele weitere goldene Glückssterne überreicht und gute Wünsche für ein frohes Weihnachtsfest sowie eine gute Genesung überbracht wurden.

Hier einige Bilder vom Besuch des Nürnberger Christkindes:

Fotos: Uni-Klinikum Erlangen