Unser Leitbild

" alt="" />

Der Patient im Mittelpunkt

Die Sorge um und für den Menschen ist unsere Motivation. Deshalb fühlen wir uns neben der optimalen medizinischen Versorgung auch zur bestmöglichen pflegerischen Betreuung unserer Patienten verpflichtet. Leitgedanke sind schonende Behandlungsmethoden, Service-Mentalität und freundliche Umgangsformen. Wir sind stets bestrebt, unseren Patienten den Klinikaufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten.

Ihr Leitbild haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aller Berufsgruppen im Sommer 1999 als Ergebnis einer engagierten und offenen Diskussion formuliert.

Die Sorge um und für den Menschen: unsere Motivation bei der Krankenversorgung, Lehre und Forschung.

Präambel

Seit der Gründung der Friedrich-Alexander-Universität am 4. November 1743 haben die Medizinische Fakultät und ihr Klinikum immer wieder Pionierleistungen hervorgebracht. Darauf sind wir stolz.

Die Zukunft mit ihren großen gesundheitspolitischen Veränderungen wollen wir mit Verantwortungsgefühl, Leistungsbereitschaft und innovativen Konzepten mitgestalten.

Im Wettbewerb mit anderen Klinika streben wir einen Spitzenplatz in Krankenversorgung, Lehre und Forschung an.

Das Leitbild haben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aller Berufsgruppen 1999 als Grundlage und Orientierung erarbeitet. Dafür maßgebend sind folgende Grundwerte:

  • Die Würde des Menschen ist unantastbar - unabhängig von Alter, Geschlecht, sozialer Herkunft, Glaubensüberzeugung und Krankengeschichte.
  • Die Gesundheit ist ein hohes Gut. Ihr Schutz und ihre Erhaltung stehen im Mittelpunkt unserer Arbeit.
  • Die Eigenverantwortlichkeit und ihre Stärkung sind die Voraussetzung für Freude am Beruf, für engagiertes und sinnvolles Handeln. Ebenso wichtig ist die vertrauensvolle berufsübergreifende und interdisziplinäre Zusammenarbeit.

Unser Leitbild

Wir erbringen hochwertige medizinische Leistungen, damit unsere Patientinnen und Patienten ihre körperliche, psychische und soziale Gesundheit wiedererlangen, und helfen ihnen bei der Krankheitsbewältigung. Damit zusammenhängende ethische Fragen greifen wir aktiv auf.

Wir achten die Persönlichkeit und die Bedürfnisse der Patientinnen und Patienten und ihrer Angehörigen. Dies gilt auch für die geschlechtsspezifischen Aspekte. Wichtig ist uns, mit einweisenden Ärztinnen und Ärzten sowie mit den medizinischen und pflegerischen Einrichtungen der Vor- und Nachsorge gut zusammenzuarbeiten.

Wir engagieren uns zum Wohle der Patientinnen und Patienten in der Forschung und Lehre. Erlanger Forschungsergebnisse sollen nationale und internationale Beachtung finden. Zum Wohle unserer Patientinnen und Patienten fließen sie in unsere tägliche Arbeit ein.

In gemeinsamen Projekten der Einrichtungen des Uni-Klinikums untereinander, mit den Fakultäten der Universität und externen Partnern wollen wir durch Wissensaustausch den Fortschritt in Forschung, Lehre und Krankenversorgung fördern.

Wir setzen uns für einen patientenorientierten und zukunftsweisenden Unterricht unserer Studierenden ein. Wir möchten, dass aus ihnen Ärztinnen und Ärzte werden, die Patientinnen und Patienten nicht nur medizinisch-technisch, sondern auch in ihrer Ganzheit betreuen können.

Auszubildende, Schülerinnen und Schüler des Uni-Klinikums bilden wir nach dem aktuellen Stand des beruflichen Wissens und Könnens auf hohem Niveau aus. Dabei fördern wir eigenverantwortliches Denken und Handeln.

Motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind eine Voraussetzung für qualitativ hochwertige Leistungen. Deshalb betreiben wir eine systematische Personalentwicklung, um jeden entsprechend seinem Können und seiner Begabung einzusetzen.

Mit den Gegenständen an unserem Arbeitsplatz, mit Medikamenten und Verbrauchsgütern gehen wir sorgfältig und sparsam um. Effektivität und Wirtschaftlichkeit verstehen wir als Ergebnis einer verantwortungsvollen Arbeit im Hinblick auf Qualität und Umweltschutz.

 
 
 
 
Bitte tragen Sie Ihren Namen und gültige E-Mail-Adresse(n) ein!
X zum Schließen

Zusammenfassung