RSS-Feed

Maximiliansplatz 2
91054 Erlangen
Telefon: 09131 85-0
 

Keine Nachrichten mehr verpassen

Dank des RSS-Feed-Angebots des Uni-Klinikums Erlangen entgeht Ihnen keine wichtige Veröffentlichung mehr - auch dann nicht, wenn Sie unsere Homepage gerade nicht geöffnet haben. RSS-Feeds können Sie mit einem sogenannten RSS-Reader abonnieren und Sie erhalten - einer E-Mail ähnlich - automatisch stets die neuesten Nachrichten.

Angebotene RSS-Feeds

Das Uni-Klinikum Erlangen bietet folgende RSS-Feeds an:

Technische Informationen

Die RSS-Technologie (engl. Really Simple Syndication) ermöglicht es mithilfe des Standards XML (engl. Extensible Markup Language), einfache und strukturierte Änderungen von Webseiten automatisch nachzuverfolgen. Eingesetzt werden RSS-Feeds bspw. auf Nachrichtenseiten und in Blogsystemen. Neben den Desktop-PCs bringen auch Smartphones und Tablets in aller Regel Programme mit, die mit RSS-Feeds umgehen können. Weitere Informationen zum Thema "RSS-Feeds".

Abonnieren und Verwalten von RSS-Feeds

Es gibt fünf grundsätzliche Möglichkeiten, RSS-Feeds zu lesen:

  1. Internet-Browser: Moderne Internet-Browser haben oft bereits eine eingebaute Funktion, die das Abonnieren von RSS-Feeds ermöglicht.
  2. Mailprogramme: Beliebte Mailprogramme wie Microsoft Outlook, Mozilla Thunderbird oder Windows Mail bieten ebenfalls bereits von Haus aus die Möglichkeit, RSS-Feeds zu verwalten und zu lesen.
  3. Webbasierte RSS-Reader: Große Internet-Portale wie Google Reader, Yahoo oder auch Netvibes.com bieten webbasierte RSS-Reader an, sodass Sie Ihre RSS-Feeds von überall aus lesen und verwalten können.
  4. Eigenständige RSS-Reader: Für die großen Desktop-Betriebssysteme (Windows, Linux, MacOS) gibt es eigentständige RSS-Reader, die einem E-Mail-Programm ähneln. Beispiele hierfür sind Feedreader (Windows), NetNetsWire (MacOS) oder
    Amphetadesk (plattformübergreifend). Oft können RSS-Feeds auch über sogenannte Widgets direkt auf dem Desktop dargestellt werden, was jedoch betriebssystemabhängig ist.
  5. RSS-Reader auf Mobilgeräten und Tablets: Je nach mobilem Betriebssystem gibt es auch RSS-Reader für Smartphones und Tablets. Einen guten Überblick über RSS-Apps für Android bietet Dan Rowinski. Ähnliches findet sich auf der Webseite Appsnuke für das iOS.