Pressemitteilungen

" alt="" />
Uni-Klinikum, Medizin 1, Forschungsstiftung Medizin

40.500 Euro für die Forschung zu Sport, Ernährung und Krebs

Manfred-Roth-Stiftung spendet 30.000 Euro – Forschungsstiftung Medizin stockt auf 40.500 Euro auf

Die Manfred-Roth-Stiftung, vertreten durch den Vorstandsvorsitzenden Dr. Wilhelm Polster und Stiftungsratsmitglied Klaus Teichmann, hat das Hector-Center für Ernährung, Bewegung und Sport des Universitätsklinikums Erlangen mit einer Spende in Höhe von 30.000 Euro unterstützt. Das Geld soll Ernährungs- und Bewegungstherapien – u. a. für Krebs- und Adipositaspatienten – voranbringen und die wissenschaftliche Arbeit des Hector-Centers unterstützen. Im Rahmen ihres Matching-Funds-Programms stockt die Forschungsstiftung Medizin am Uni-Klinikum Erlangen, vertreten durch den Vorstandsvorsitzenden Prof. Dr. Werner G. Daniel, die Spende auf insgesamt 40.500 Euro auf.
V. l. n. r.: Prof. Dr. Yurdagül Zopf (Leiterin Hector-Center), Prof. Dr. Werner G. Daniel (Vorstandsvorsitzender Forschungsstiftung Medizin), Klaus Teichmann (Stiftungsratsmitglied Manfred-Roth-Stiftung), Dr. Dejan Reljic (sportwissenschaftlicher Leiter Hector-Center), Dr. Wilhelm Polster (Vorstandsvorsitzender Manfred-Roth-Stiftung), Dr. Hans Joachim Herrmann (ernährungswissenschaftlicher Leiter Hector-Center) und Prof. Dr. Markus F. Neurath (Direktor Medizin 1). Foto: Franziska Männel/Uni-Klinikum Erlangen

Prof. Dr. Yurdagül Zopf, Leiterin des Hector-Centers, ihre Mitarbeiter Dr. Hans Joachim Herrmann und Dr. Dejan Reljic sowie Prof. Dr. Markus F. Neurath, Direktor der Medizinischen Klinik 1 – Gastroenterologie, Pneumologie und Endokrinologie des Uni-Klinikums Erlangen, nahmen den Spendenscheck dankend entgegen. „Wir möchten mit dieser großzügigen Unterstützung neue Studien initiieren, die innovative ernährungs- und sporttherapeutische Konzepte bei unterschiedlichen Krankheitsbildern untersuchen, etwa bei Adipositas und Krebs“, erklärte Prof. Zopf. „Wir bekommen mittlerweile Aufmerksamkeit und Anfragen aus ganz Deutschland und auch aus dem Ausland. Um unser Angebot für Patienten aufrechterhalten zu können, brauchen wir aber auch die entsprechende Förderung“, betonte sie.

Hector-Center für Ernährung, Bewegung und Sport

Auf Initiative von Prof. Zopf, der ersten Professorin für Klinische und Experimentelle Ernährungsmedizin in Süddeutschland, und dank der Unterstützung durch die Hector-Stiftung II gelang es 2016, am Uni-Klinikum Erlangen das Hector-Center für Ernährung, Bewegung und Sport zu etablieren. Bis heute gibt es keine vergleichbare Einrichtung an anderen deutschen Uni-Klinika, die mit klinischer und experimenteller Forschung auf höchstem Niveau die Effekte ernährungs- und sportmedizinischer Therapien bei Krebs, chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen, Adipositas und Nahrungsmittelunverträglichkeiten untersucht. „Wir entwickeln krankheitsbezogene, ganz individuelle Therapien für Patienten – das ist wirklich einzigartig“, erklärte Prof. Zopf.

Manfred-Roth-Stiftung

Die gemeinnützige Manfred-Roth-Stiftung fördert neben sozialen, Kultur- und Bildungsprojekten auch Wissenschaft und Forschung in der Medizin. Die Stiftung wurde nach dem 2010 verstorbenen Fürther Unternehmer und Gründer der Handelskette Norma benannt und folgt dessen Wunsch, Projekte des Gemeinwohls großzügig zu unterstützen. Seit 2014 überreicht Dr. Wilhelm Polster im Namen seines verstorbenen Freundes regelmäßig Spenden an verschiedene Einrichtungen des Uni-Klinikums Erlangen.

Forschungsstiftung Medizin am Universitätsklinikum Erlangen

Die Forschungsstiftung Medizin am Uni-Klinikum Erlangen wurde im Dezember 2007 gegründet, um die universitäre Forschung weiter voranzubringen. Sie fördert die medizinische Forschung in allen Fachbereichen, ferner Aus- und Weiterbildung von Studierenden, Ärzten und Wissenschaftlern, darüber hinaus Belange des öffentlichen Gesundheitswesens (z. B. die in Erlangen seit vielen Semestern etablierte Bürgervorlesung) und letztlich Projekte der Mildtätigkeit.

Weitere Informationen:

Prof. Dr. Yurdagül Zopf
Telefon: 09131 85-45218
E-Mail: med1-hector-centeratuk-erlangen.de