Pressemitteilungen

" alt="" />
Uni-Klinikum, Anästhesie

Der nicht alltägliche Notfall

Einladung zu den Erlanger Notfallmedizinischen Tagen am 29./30.11.2019

In einem medizinischen Notfall befinden sich alle Beteiligten in einem Ausnahmezustand. Um richtig zu reagieren und mit einem sicheren Gefühl helfen zu können, wird Laiinnen und Laien der regelmäßige Besuch eines Erste-Hilfe-Kurses empfohlen. Aber auch Notärztinnen und -ärzte, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Rettungsdienst sowie Pflegefachkräfte frischen ihre Kenntnisse immer wieder auf und informieren sich über neueste Erkenntnisse aus der Notfallmedizin. Eine der renommiertesten Fortbildungsveranstaltungen auf diesem Gebiet sind die Erlanger Notfallmedizinischen Tage, die am Freitag/Samstag, 29./30. November 2019, bereits zum 24. Mal von der Anästhesiologischen Klinik (Direktor: Prof. Dr. Dr. h. c. Jürgen Schüttler) des Universitätsklinikums Erlangen mit Unterstützung der Erlanger Hilfsorganisationen durchgeführt werden. Die Vorträge, Kurse und Vorführungen widmen sich in diesem Jahr dem nicht alltäglichen Notfall. Die Bevölkerung ist herzlich zur Ausstellung der Hilfsorganisationen im Foyer der Heinrich-Lades-Halle und auf dem Rathausplatz eingeladen, bei der Fahrzeuge und Ausrüstung zur Bewältigung von Schadensfällen gezeigt werden.

Wasser- und Tauchunfälle, Höhlen- und Lawinenrettung, radioaktiv kontaminierte Patienten und chemische Gefahren, Wirbelsäulenstabilisierung und moderne Blutungskontrolle: Das Themenspektrum ist groß. Unter dem Titel „Der nicht alltägliche Notfall“ referieren am Samstag in der Heinrich-Lades-Halle, Rathausplatz 1, Expertinnen und Experten aus ganz Deutschland. Bereits am Freitagnachmittag bieten die Spezialistinnen und Spezialisten der Anästhesie des Uni-Klinikums Erlangen den Simulatorkurs „Time-out – Notfallsituationen abseits der Routine“ im Simulations- und Trainingszentrum, Krankenhausstr. 12, und ein Tutorienprogramm aus dem Bereich der Notfallmedizin in den Hörsälen Medizin, Ulmenweg 18, an.

Die Erlanger Notfallmedizinischen Tage stehen unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Schüttler und werden gemeinsam von der Anästhesie des Uni-Klinikums Erlangen und dem Förderkreis für Anästhesie, Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie Erlangen e. V. veranstaltet. Tatkräftig unterstützt werden sie von den Erlanger Hilfsorganisationen, der Arbeitsgemeinschaft der in Bayern tätigen Notärzte e. V., den Ärztlichen Leitern Rettungsdienst in Bayern und der Bayerischen Akademie für ärztliche Fortbildung der Bayerischen Landesärztekammer.

Anmeldung zur Teilnahme

Interessierte können sich noch bis Freitag, 29. November 2019, anmelden. Dies ist entweder online über die Website der Erlanger Notfallmedizinischen Tage oder über das Kongresssekretariat möglich (Tel.: 09131 85-39330, Fax: 09131 85-39191, E-Mail: ernteatkfa.imed.uni-erlangen.de). Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Uni-Klinikums Erlangen haben am Samstag, 30. November 2019, nach Vorlage ihres Mitarbeiterausweises freien Eintritt in die Heinrich-Lades-Halle.

Einladung zur Medienberichterstattung

Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind herzlich zur Berichterstattung eingeladen. Um Anmeldung über das Kongresssekretariat (Tel.: 09131 85-39330, Fax: 09131 85-39191, E-Mail: ernteatkfa.imed.uni-erlangen.de) wird gebeten.

Website der 24. Erlanger Notfallmedizinischen Tage: www.notfallmedizinische-tage.de

Weitere Informationen:

Dr. Harald Strauss
Telefon: 09131 85-33296
E-Mail: harald.straussatkfa.imed.uni-erlangen.de

 
Nachrichtensuche