Pressemitteilungen

" alt="" />
Uni-Klinikum

Fühlen Sie mal!

Herbstausgabe von „Gesundheit erlangen“ erforscht menschliche Gefühle und wie sie sich auf die Gesundheit auswirken

Alles, was wir denken, fühlen und erleben, beeinflusst unser Gehirn, unser vegetatives Nervensystem und darüber auch unseren Körper. Im Behandlungszimmer der Ärztin steigt plötzlich der Blutdruck. Prüfungsangst führt zu Bauchschmerzen, Durchfall oder einer überaktiven Blase. Stress begünstigt Haarausfall, juckende Haut und starkes Schwitzen. Körperliche Reaktionen sind nie losgelöst von seelischen und sozialen Faktoren zu betrachten. Welche psychosomatischen Beschwerden es gibt und wie eine Psychotherapie dabei helfen kann, sie zu überwinden, erklärt die neue Herbstausgabe des kostenlosen Magazins „Gesundheit erlangen“, die derzeit in Erlangen und Umgebung verteilt wird.
"Gesundheit erlangen": Titelbild der aktuellen Herbstausgabe.

Eines der psychischen Probleme, die die Corona-Pandemie noch verschärft hat, sind soziale Ängste. Menschen mit sozialer Phobie erleben Begegnungen mit anderen Menschen als sehr belastend; ständig fürchten die Betroffenen, sich zu blamieren und negativ bewertet zu werden. Durch die Corona-Lockdowns verloren sie ihr Übungsfeld, konnten angstmachende soziale Situationen leicht vermeiden und verstärkten so ihre Symptomatik. Laut Prof. Dr. (TR) Yesim Erim, Leiterin der Psychosomatischen und Psychotherapeutischen Abteilung des Universitätsklinikums Erlangen, leiden vor allem in der „Leistungsstadt“ Erlangen viele Menschen unter einer sozialen Phobie. Doch: Eine Heilung ist möglich – wie, erklärt Yesim Erim im Magazin. Weitere Themen aus dem Bereich Psychosomatik sind: Jugendliche, die ihr Spiegelbild abstoßend finden, Binge Eating, die seelische Seite eines Herzinfarkts, Körper- und Bewegungstherapie mit Seilen, Bällen und Musik und psychologische Unterstützung für Krebspatientinnen und -patienten.

Von Migräne bis Long COVID

Eine Migräneattacke fühlt sich für jede Betroffene und jeden Betroffenen anders an – gleich ist meist der quälende und lähmende Schmerz. Häufig gehen ihm Stress oder Überforderung voraus. Warum Menschen mit Migräne oft das falsche Leben führen, erklärt Dr. Britta Fraunberger, leitende Oberärztin am Schmerzzentrum des Uni-Klinikums Erlangen. Augenärztin PD Dr. Dr. Bettina Hohberger berichtet zudem vom ersten erfolgreichen Heilversuch gegen Long COVID und von den weiteren Plänen ihres Teams im Kampf gegen die Folgen von COVID-19. Röntgen, MRT, CT – was und wofür? Ein Artikel über die Möglichkeiten der Bildgebung im Bereich Radiologie bringt Licht ins Dunkel. Leckere Kürbisrezepte dürfen nachgekocht werden, und die Redakteurinnen geben Tipps, wie sich anschließend mit dem Hula-Hoop körperlich verausgabt werden kann.

„Gesundheit erlangen“ liegt in Erlangen und Umgebung kostenlos aus, u. a. am Uni-Klinikum Erlangen, in Arztpraxen, Kliniken, Rehazentren, Apotheken und bei der Erlanger Großbäckerei „Der Beck“. Zusätzlich wird das Magazin auch direkt an viele Haushalte verteilt. Die aktuelle Ausgabe ist ab sofort online unter www.gesundheit-erlangen.com zu finden und kann per E-Mail an gesundheit-erlangenatuk-erlangen.de abonniert werden.

Weitere Informationen:

Franziska Männel
Telefon: 09131 85-46670
E-Mail: gesundheit-erlangenatuk-erlangen.de