Pressemitteilungen

" alt="" />
Uni-Klinikum, Unfallchirurgie

Mobiles Schulungscenter

Unfallchirurgen und Orthopäden trainierten arthroskopische Techniken in hochmodern ausgestattetem Truck

Das arthroskopische, minimalinvasive Operieren – die sogenannte Schlüssellochchirurgie – an Knie- und Schultergelenken stellt eine der Kernkompetenzen der Unfallchirurgischen Klinik – Orthopädische Chirurgie (Direktor: Prof. Dr. Mario Perl) des Universitätsklinikums Erlangen dar. Prof. Perl ermöglichte seinem Team nun ein intensives Training der neuesten arthroskopischen OP-Techniken in einem hochmodernen Schulungstruck.
Dr. Sebastian Krinner, Oberarzt der Unfallchirurgischen Klinik – Orthopädische Chirurgie, und Prof. Mario Perl, Direktor der Unfallchirurgischen Klinik – Orthopädische Chirurgie, freuen sich über die Trainingsmöglichkeit im mobilen Schulungstruck. Foto: Michael Rabenstein/Uni-Klinikum Erlangen

Er war kaum zu übersehen auf dem Gelände des Uni-Klinikums Erlangen: Ein schwarzer Trainingscontainer eines Herstellers von Medizinprodukten im Bereich der arthroskopischen Chirurgie, den die Ärzte und operationstechnischen Assistenten der Unfallchirurgischen Klinik nutzen durften. Das Team konnte unter besten Schulungsbedingungen innovative OP-Techniken an Schulter- und Kniemodellen trainieren. Die zwei Arbeitsplätze waren jeweils mit drei Ärzten belegt. Angeleitet wurden die Operateure von den hiesigen Oberärzten, sodass eine Fortbildung auf hohem Niveau möglich war.

Rekonstruktive Verfahren im Mittelpunkt

Durch den innovativen und sehr praxisnahen Schulungstruck direkt vor Ort konnte der laufende Klinikbetrieb in vollem Umfang aufrechterhalten werden und bot dem Team gleichzeitig die Möglichkeit, seine Fachkenntnisse zu vertiefen. Im Mittelpunkt standen rekonstruktive Verfahren am Schulter- und am Kniegelenk. So wurde unter anderem der Ersatz von Bändern geübt, beispielsweise nach der Ruptur des Kreuzbandes oder der Rotatorenmanschette. Die Trainingseinheit diente einer kontinuierlichen Weiterbildung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Unfallchirurgischen Klinik, um den Patientinnen und Patienten der Region eine optimale und zeitgemäße Versorgung zu garantieren.

Weiterbildung und Nachwuchsförderung

Das praktische Training ist außerdem fester Bestandteil der Weiterbildung zum Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie und dient gleichzeitig der Nachwuchsförderung: „Gerade die jungen Ärzte sollen so die anspruchsvollen Techniken erlernen und ihre Fähigkeiten auch außerhalb des OP-Saals weiterentwickeln“, erklärte Prof. Perl. „Der besondere Vorteil des mobilen Trucks ist, dass heute fast das komplette Team direkt vor Ort teilnehmen kann und die Patientenversorgung trotzdem gewährleistet ist.“

Weitere Informationen:

Dr. Sebastian Krinner
Telefon: 09131 85-42212
E-Mail: sebastian.krinneratuk-erlangen.de

Prof. Mario Perl, Direktor der Unfallchirurgischen Klinik – Orthopädische Chirurgie, unterstützt sein Team beim operativen Training. Foto: Michael Rabenstein/Uni-Klinikum Erlangen
 
Nachrichtensuche