Pressemitteilungen

" alt="" />
Uni-Klinikum, Onkologie, Kinderonkologie, Kinderklinik

Ostern ohne Tränen

Sixt GmbH & Co. Autovermietung KG spendet Osterüberraschung für kleine Patienten

„Wir möchten Kinder und Jugendliche, die über Ostern in der Klinik bleiben müssen, wenigstens etwas aufheitern“, sagte René Ott, Direktor Franken der Sixt GmbH & Co. Autovermietung KG, bei seinem Besuch in der Kinder- und Jugendklinik (Direktor: Prof. Dr. Joachim Wölfle) des Universitätsklinikums Erlangen. Ein überlebensgroßer, plüschiger Hase, der ans Bett gehoppelt kommt, sei in diesem Jahr coronabedingt leider nicht möglich. „Dafür gibt es von uns Osternester mit Kuschelschäfchen, Schokolade und Spielzeug für die kleinen Patienten“, so René Ott.
Im Botanischen Garten nahe der Erlanger Kinderklinik bieten sich dem Osterhasen viele gute Verstecke. Deshalb überreichten René Ott (v. r.) und Timo Gutsche (h. r.) hier ihre leuchtenden Überraschungen an Prof. Dr. Markus Metzler, Leiter der Kinderonkologie, und seine Kollegin Martina Pontones. Foto: Franziska Männel/Uni-Klinikum Erlangen

Prof. Dr. Markus Metzler, Leiter der Kinderonkologie des Uni-Klinikums Erlangen, nahm die Osterspende entgegen und bedankte ich im Namen seiner jungen stationären Patienten: „Unsere kinderonkologische Station wird über die Feiertage normal belegt sein. Umso schöner ist es, dass der Osterhase an sie denkt und ihnen eine Kleinigkeit vorbeibringt. Die Spenden von Sixt sind mittlerweile schon eine richtige Tradition für uns geworden und wir freuen uns jedes Jahr wieder sehr darüber.“

Die Osterüberraschung des Autovermieters überbrachten René Ott und Timo Gutsche, Sixt-Filialleiter in Erlangen, im Auftrag der Regine Sixt Kinderhilfe Stiftung „Tränchen Trocknen“. Sie setzt sich deutschland- und auch weltweit in den Bereichen Gesundheit, Bildung, Fürsorge und Nothilfe dafür ein, die Lebensumstände von Kindern zu verbessern.

Weitere Informationen:

Prof. Dr. Markus Metzler
Telefon: 09131 85-33731
E-Mail: markus.metzleratuk-erlangen.de