Pressemitteilungen

" alt="" />
Uni-Klinikum, Onkologie, CCC Erlangen-EMN, Medizin 1

Startschuss für 8. Lauf gegen Krebs

Jetzt teilnehmen – auch Profisportler aus der Region unterstützen die Veranstaltung

Auf die Plätze, fertig, los: Der 8. Lauf gegen Krebs beginnt – pandemiebedingt auch dieses Jahr rein virtuell. Teilnehmen können alle Interessierten im Zeitraum vom 9. bis 17. Oktober 2021. Zur größten Benefizveranstaltung dieser Art im Großraum Franken laden der Verein für Ernährungsmedizin und Bewegung & Sport bei Krebs e. V. (NUMEAS) in Kooperation mit dem Hector-Center für Ernährung, Bewegung und Sport der Medizinischen Klinik 1 – Gastroenterologie, Pneumologie und Endokrinologie (Direktor: Prof. Dr. Markus F. Neurath) des Universitätsklinikums Erlangen und dem Comprehensive Cancer Center Erlangen-EMN (Direktor: Prof. Dr. Matthias W. Beckmann) ein. Auch Profisportler aus der Region unterstützen die Veranstaltung: Die Bundesliga-Handballer des HC Erlangen sammeln ebenfalls Kilometer für den guten Zweck, und die U23-Fußballmannschaft der SPVGG GREUTHER FÜRTH steuert einen Trainingslauf bei.

Ob allein oder in einer Gruppe, draußen oder drinnen, mit Laufschuhen oder auf dem Rad: Alle können sich sportlich betätigen, aber auch künstlerische oder musikalische Beiträge liefern und die Leistung mittels „Action-Foto“, GPS-Tracking oder Video auf der Website von NUMEAS dokumentieren. Anmeldungen sind bis zum Ende des Veranstaltungszeitraums am 17. Oktober 2021 um 20.00 Uhr für den Bambini-Lauf (unter 6 Jahre), den Lauf für Schülerinnen und Schüler (6 bis 13 Jahre), den Lauf für Jugendliche (ab 14 Jahre) und Erwachsene, den Novartis-Run 25' sowie für den Rad- und den „Freestyle“-Wettbewerb (für eine andere sportliche, künstlerische oder musikalische Aktivität) möglich. Über Preise freuen dürfen sich die Kindergartengruppe oder der Verein mit den meisten Teilnehmenden beim Bambini-Lauf, die drei Schulklassen mit den meisten Teilnehmenden im Schülerlauf (im Verhältnis zur Gesamtschülerzahl) sowie die drei Läuferinnen und die drei Läufer, die beim Novartis-Run in 25 Minuten jeweils die längste Strecke gelaufen sind. Diese Leistung muss mit einem Lauf-Tracker dokumentiert werden. Zusätzlich erhalten die drei größten Gruppen und das ausgefallenste Foto Wertgutscheine.

Die Beteiligung am virtuellen Lauf gegen Krebs ist kostenfrei. Wer die komplementäre Therapie von Krebspatientinnen und -patienten in der Europäischen Metropolregion Nürnberg unterstützen und die Erforschung von neuen Ernährungs- und Sportkonzepten bei chronischen Erkrankungen fördern möchte, kann an den gemeinnützigen Verein NUMEAS spenden – unabhängig von einer aktiven Teilnahme am Lauf.

Website des Laufs gegen Krebs mit weiteren Informationen und Link zur Anmeldung

Weitere Informationen:

Ursula Nastri-Niederweis
Telefon: 09131 85-46826
E-Mail: ursula.nastri-niederweisatuk-erlangen.de