Forschungsnachrichten

" alt="" />
Uni-Klinikum, Medizinische Fakultät, Kinderklinik, Molekulare Pneumologie

Grundschulkinder für Asthma-Studie gesucht

AGENDAS-Studie erforscht Ursache für Asthma bronchiale – kranke und gesunde Kinder zwischen sechs und elf Jahren gesucht

In Europa leidet etwa jedes dritte Kind an einer allergischen Erkrankung wie Asthma bronchiale. Was jedoch der Grund dafür ist, dass eine Entzündungsreaktion chronisch wird und eine allergische oder eine autoreaktive Immunantwort auslöst, ist bisher nicht bekannt. Für die Studie AGENDAS suchen Wissenschaftler der Molekular-Pneumologischen Abteilung (Leiterin: Prof. Dr. Dr. Susetta Finotto) und der Kinder- und Jugendklinik (Direktor: Prof. Dr. Joachim Wölfle) des Universitätsklinikums Erlangen deshalb Teilnehmer im Alter zwischen sechs und elf Jahren, die an Asthma bronchiale leiden. Daneben sprechen die Forscher aber auch Eltern an, die gesunde Kinder zwischen sechs und elf Jahren haben. Die Kinder ohne Asthma bronchiale sollen als Kontrollpatienten an der Studie teilnehmen.

Im Rahmen der Untersuchung wollen die Wissenschaftler herausfinden, inwieweit genetische, geschlechtliche und umweltbedingte Faktoren die Immunantwort von Kindern in ein chronisch-entzündliches Muster umprogrammieren und wie dies zu einer Verschlimmerung des Asthma bronchiale führt. Dazu wird jedes teilnehmende Kind einmal umfassend und kostenfrei in der Kinderklinik des Uni-Klinikums Erlangen untersucht. Die Teilnehmer werden zusätzlich ein weiteres Mal untersucht, wenn sie einen Atemwegsinfekt haben oder eine akute Verschlechterung der Asthmasymptome eintritt. Alle Probanden erhalten eine Aufwandsentschädigung.

Weitere Informationen zur AGENDAS-Studie erhalten Interessierte unter 09131 85-41203 bzw. per E-Mail an paed-studienzentraleatuk-erlangen.de oder evelin.muschiolatuk-erlangen.de.

Weitere Informationen:

Evelin Muschiol
Telefon: 09131 85-41203
E-Mail: evelin.muschiolatuk-erlangen.de